Förderverein Breckerfeld

Entstehungsgeschichte des Fördervereins

Der Löschzug Breckerfeld und vormals die Löschgruppe Breckerfeld- hat bereits in den vergangenen Jahrzehnten durch Sammlungen bei den Bürgern Spenden für die Unterhaltung der Fahrzeuge und Anschaffung von Gerätschaften erhalten. Bedingt durch die angestiegene Zahl von Feuerwehrkräften, deren Arbeitsplätze außerhalb von Breckerfeld angesiedelt sind, und steigende Einsatzzahlen war es in jüngster Zeit leider nicht mehr möglich, diese Haussammlungen durchführen zu können. Um diesen persönlichen Kontakt mit der Bevölkerung weiter pflegen und den stets vorhandenen Anfragen aus der Bürgerschaft „Wann kommt Ihr wieder sammeln?“ Rechnung tragen zu können, hat sich das Kommando des Löschzugs Breckerfeld diesbezüglich neu orientiert und eine Alternative in der Gründung des Fördervereins gesehen.

Auch in der Mithilfe bei der Ausgestaltung bzw. Umsetzung des für die Stadt Breckerfeld seit dem Jahr 2001 gültigen Brandschutzbedarfplanes sieht der Löschzug Breckerfeld ein Betätigungsfeld für den Förderverein. In diesem Plan wird neben der Ausstattung mit Personal und Fahrzeugen auch die Geräteausstattung dargestellt – immer bezogen auf die örtlichen Gegebenheiten in der Stadt Breckerfeld.

Nach § 1 der am 24.05.2002 beschlossenen Vereinssatzung ist Zweck des Vereins die Förderung des Feuerwehrwesens in Breckerfeld durch Unterstützung des Löschzugs Breckerfeld mit Geld- und Sachspenden. Außerdem sollten die Jugendarbeit, Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen, sowie die sozialen Belange der Mitglieder gefördert werden.

Konkret bedeutet dies

Beschaffung von Geld- und Sachspenden

  • für die Anschaffung von Büro- und Ausbildungsmaterial (z.B. Videorekorder, Beamer, TV, Overheadprojektor, PC, Drucker, Faxkopierer)
  • für die Anschaffung von Einrichtungsgegenständen (Schränke, Spinde, etc.)
  • Ausstattung von Fahrzeugen und Geräten
  • Anschaffung von Geräten (z.B. Einsatzhandschuhe, Dienstbekleidung, Löschmonitore, Schaumpistole , Schlauchwickelmaschine und Rettungsmitteln (Notfall-RettungsrucksackAED-Gerät)
  • Unterhaltung des Werkstattbereiches
  • Zweckgerichtete Anschaffung von sonstigem Material
  • für soziale Belange (Zahlung von Zuschüssen für Lehrgangsteilnehmer, Förderung der Kameradschaftspflege, Fotodokumentation, etc.)
  • Finanzielle Hilfestellung in Notfällen für Feuerwehrangehörige
  • zur Durchführung der Brandschutzerziehung für Kindergärten, Schulen und sonstige Gruppen

Der Verein besteht nach der Satzung aus

  • Ordentlichen Mitgliedern (aktive Feuerwehrmitglieder und Mitgliedern der Ehrenabteilung des Löschzugs Breckerfeld)
  • Jugendlichen Mitglieder (Mitglieder der Jugendfeuerwehr)
  • Fördernden Mitglieder
  • Ehrenmitgliedern durch Beschluss der Mitgliederversammlung

Aktuell sind 60 Personen und 3 ortsansässige Unternehmen Fördermitglied. (Stand: 01/2017)

Geschäftsführender Vorstand

Carsten Kolb

Carsten Kolb

stv. Leiter der Feuerwehr

Tel.: (02 33 8) 37 96 19

Dirk Wölki

Dirk Wölki

stv. Löschzugführer

Tel.: (01 72) 77 28 72 9

Dirk Schöneberg

Dirk Schöneberg

1. Kassenführer
Dirk Neuhaus

Dirk Neuhaus

2. Kassenführer

Beisitzer:
Peter Marten, Frank Brühl

Mitgliedsbeiträge und Spenden

Der Mitgliedsbeitrag beträgt nach aktueller Beitragsordnung 60,00 € pro Jahr für Fördermitglieder (ab 18. Lebensjahr) und für jugendliche Fördermitglieder 12,00 € pro Jahr. Aber auch Spenden sind weiterhin möglich. Mitgliedsbeiträge und Spenden werden nach amtlich vorgeschriebenem Muster bescheinigt und sind steuerlich abzugsfähig.

Bei Fragen zur Mitgliedschaft oder zu Spenden sprechen Sie uns gerne an. Hierfür stehen Ihnen die Vorstandsmitglieder gerne zur Verfügung.


Kontaktadresse:
Förderverein Löschzug Breckerfeld e.V., Langscheider Str. 5, 58339 Breckerfeld